Prof. Dr. med. Ulrich Scheurer
Chefarzt Klinik für Gastroenterologie
 
   
Adresse Prof. Dr. med. Ulrich Scheurer
Chefarzt
Klinik für Gastroenterologie
Inselspital
CH-3010 Bern
Schweiz
 
 
Medizinischer Werdegang Training / Ausbildung
- Matura Typ B (1961)
- Studium Humanmedizin, Universität Bern
- Staatsexamen (1968)
- Doktorat (1968)
Medical Training / Medizinische Ausbildung
Assistenzarzt:
- Bezirksspital Herzogenbuchsee (1968-1970)
- Medizinische Klinik Tiefenauspital (1970-1972)
- Medizinische Klinik Inselspital (1972-1975)
- Center for Ulcer Research and Education, UCLA, Los Angeles; Spezialarzt Innere Medizin, spez. Gastroenterologie (1976-1977)
Oberarzt:
- Abteilung für Gastroenterologie, Inselspital (1977-1986)
- Habilitation für das Fach Gastroenterologie (1982)
- Nebenamtlicher Extraordinarius für Gastroenterologie (1986)
Stellvertretender Chefarzt:
- Abteilung für Gastroenterologie, Inselspital (1986)
Actual Appointment
- Chefarzt a.i. der Abteilung für Gastroenterologie
Klinisch-gastroenterologischer Werdegang
"Die klinisch-gastroenterologische und die endoskopische Grundausbildung erfolgte auf der Abteilung für Gastroenterologie des Inselspitals Bern unter Leitung von Prof. F. Halter. Seit 1973 nehme ich regelmässig am Notfalldienst des Inselspitals teil und habe auch Notfälle in den Stadtspitälern Tiefenau und Ziegler, den peripheren Spitälern Belp, Münsingen, Grosshöchstetten, Riggisberg, Thun, Erlenbach, Interlaken, Meiringen, Sumiswald, Huttwil, Jegenstorf, Burgdorf, Langenthal, Niederbipp, Herzogenbuchsee, Biel, Solothurn und Fribourg versorgt. 1974 Ausbildung in Oesophagusmanometrie am Central Middlesex Hospital in London (Sir A. Jones, Dr. Edwards). Im gleichen Jahr Besuch des 4-wöchigen "Postgraduate Course in Gastroenterology" an der Royal Postgraduate Medical School in London (Prof. C.C. Booth). Seit 1977 bin ich als Oberarzt und seit 1986 als stv. Chefarzt tätig und hauptsächlich für die Ausbildung der Assistenten und den klinischen-endoskopischen Betrieb verantwortlich. 1985 besuchte ich den Fortbildungskurs in gastroenterologischer Yag-Laser-Technik am University College Hospital in London (National Laser Center) bei Dr. Bower. 1986 Fortbildung bei Prof. Tytgat und Dr. Huibregtse am Wilhelminenkrankhaus, später am Academisch Medisch Centrum in Amsterdam in Oesophagus- und Gallengangsprothetik. Seit 1988 regelmässiger Besuch der Fortbildungskurse der amerikanischen Gesellschaft für Gastroenterologie. 1992 Fortbildung in gastroenterologischer Endosonographie und modernen Gallenwegslithotrypsietechniken an der Technischen Universität München, (Krankenhaus rechts der Isar) bei Prof. Classen und Dr. Neuhaus), 1995 kolorektales Karzinom und 1998 entzündliche Darmerkrankungen (in Amsterdam), Prof. Tytgat, 1999 Fortbildung entzündliche Darmerkrankungen Chicago Hospital (Prof. Hanauer), 1999 Laserlithotripsie (Prof. Riemann), Ludwigshafen, 1999 photodynamische Therapie (Prof. Schölmerich), Regensburg. "
 
   
Wissenschaftliche
Ernennungen

- Sekretär der Schweiz. Gesellschaft für Gastroenterologie (1983-1984)
- Präsident der Schweiz. Arbeitsgruppe für Gastrointestinale Endoskopie (1990-1991)
- Präsident der Schweiz. Gesellschaft für Gastronenterologie und Hepatologie (1993-1994)
- Mitglied der Forschungskommission der Schweiz. Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie (seit 1999)

 
   
Auszeichnungen - E. Bürgi-Preis (1983)
- Ehrenpreis der Schweiz. Gesellschaft für Gastroenterologie (1985)
 
   
Publikationen - Zahlreiche Publikationen, Bücher und Artikel in Fachpublikationen